HERBERT GEGEN DEN REST DER WELT

Die offizielle Website der Familie Löffler vom Castellberg in Ballrechten-Dottingen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neueste Nachrichten

E-Mail Drucken

19.01.2015:

E n d l i c h    i s t    e s   s o w e i t :

Zum  Prozessauftakt im Landgericht Freiburg im Breisgau am Dienstag, 10.02.2015, 09:15 Uhr, Sitzungssaal 5, 1.OG, Salzstraße 28, freuen wir uns auf reges Erscheinen.

Vielen Dank für die zahlreichen Zusagen der Medienvertreter.

Bitte beteiligen Sie sich bei  YouTube auch am regen Kommentieren der Reportage:  L I N K 

 

14.01.2015:

So ist's korrekt! Wenn uns ein Gericht schon um Geld bittet, gibt man auch gerne. Schließlich war Weihnachten. Also machen wir doch aus der dämlichen Einstweiligen Verfügung einfach eine Einstweilige Vergütung: LINK

 

21.11.2014:

Verbote sind immer gut - und wenn auch nur für einen schlechten Witz.

Bestes Beispiel: Diese EINSTWEILIGE VERFÜGUNG (Link zum .pdf) vom 21.11.2014

 

11.10.2014:

Mit seiner ominösen Klage hat Alt-Bürgermeister Gassenschmidt eine Medienlawine losgetreten, die schlechter für ihn, seine Vertreter und unser Dörfchen gar nicht sein könnte.

Lesen Sie hier einen der neuen Medienberichte.

 

18.09.2014:

Seit der Amtsübernahme durch Bernhard Fehrenbach hat sich die Situation deutlich in eine Richtung der Besserung bewegt. Der aktuelle Bürgermeister kümmert sich in jeder Hinsicht sehr engagiert um konstruktive Lösungen mit uns, weshalb wir gute Hoffnung haben, dass sich die Lage weiter normalisiert. Zwischenzeitlich wurde schon ein neuer - weiter entfernter - Parkplatz eingerichtet und auch die Straßensperrung steht auf dem Plan.

Offenbar gelingt nun doch so manches, was unter dem früheren Bürgermeister unmöglich schien. Obwohl seit Jahren im Ruhestand, wurden wir von diesem in der letzten Woche völlig unerwartet mit einer Klage konfroniert. Dieser plötzliche "Angriff" nach einer halben Ewigkeit aus dem Nichts erscheint doch ziemlich paradox. Was dahintersteckt, kann sich aber im Dorf so gut wie jeder denken. Traurig, dass es dem vergrämten Mann nicht möglich war, bei uns persönlich vorbeizuschauen, um eine solche Lappalie zu klären. Jetzt könnte er dadurch schon bald seine Ehre verlieren, wenn das ZDF mit 37Grad noch ein weiteres Mal hierüber berichten wird.

Noch warten wir also ab, oder Ballrechten-Dottingens "Ehrenbürger" zur Vernunft kommt und sich menschlich mit uns auseinandersetzt. Sollte unsere Gegenklage in Millionenhöhe aber unvermeidlich sein, versprechen wir jetzt schon allen Followern eine spannende Schlacht. Wenn wir agieren, dann doch richtig - schließlich haben wir mit Willi Bäuerle aus Hintertupfingen einen Top-Anwalt, der sich wegen Torschlusspanik seine Pensionskasse füllen will und sich deshalb für wirklich nichts zu schade ist. Die Öffentlichkeit weiß es aus den unzähligen Presseberichten, dass die Beweislast gegen die Gemeinde und deren früheres Oberhaupt erdrückend ist und wir bislang nur aus - offensichtlich falschem - Wohlwollen und Rücksicht noch immer vor der letzten rechtlichen Konsequenz Abstand nahmen. Wir hoffen wirklich nicht, dass wir hierzu weiter genötigt werden. Schließlich hegen wir keine Rache und jemanden zu ruinieren, bringt uns ja nichts. Selbstverständlich wollen wir Frieden - und dennoch darf die Wahrheit niemals vergessen werden. Anstatt depperter "Gerichtseichen" bräuchten wir wieder viel mehr Mahnmale ...

Über Ihre Hilfe und Ihren Beistand in diesen Tagen freuen wir uns sehr. Und: bleiben Sie uns weiter gewogen!

Herzlichst, Ihre

Familie Löffler

ZDF 37 Grad

 

07.04.2012:

Wenn Euer Trinkwasser verseucht ist, dann ist es zu spät!!!
Das geht Euch alle an.
Es ist doch jetzt eine besondere gute Gelegenheit, wenn unser Ministerpräsident Kretschmann am 12.04.2012 nach Heitersheim in die Halle kommt. Um mal den Unmut über eine illegale Müllkippe im Naturschutzgebiet Castellberg los zu werden, von einer Privatperson (Hausmüll, Bauschutt, Autoentsorgung, Baumaschinenentsorgung etc. Besondere Aufmerksam verdient die Tatsache, von allen in Kenntnis gesetzten Behörden ignoriert und amtlich geduldet. Langsam aber stetig, sickert Batteriesäure, Öl, Benzin, Diesel, Bremsflüssigkeit etc. zum Tal in Euer Grundwasser!!! Wenn Ihr dabei seid, meldet Euch telefonisch unter Tel: 07634/8684.

Postet bitte diesen Aufruf an Eure Freunde, Verwandte …...


Eure Familie Löffler

Ihr könnt mich mal ... ... im Internet besuchen!

Bitte beteiligt euch rege am Diskussionsforum und besucht mich immer wieder (im Internet) ...

 

Stimmen Sie ab!

Was denken Sie?
 

Benutzeranmeldung

Wer ist online?

Wir haben 25 Gäste online